Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Inhalt von A - Z » Shopping in London » Princes Arcade

Shopping in London: Princes Arcade

Die Princes Arcade ist, wie die Piccadilly Arcade, eine Einkaufspassage zwischen Piccadilly und Jermyn Street. Im Vergleich zur Piccadilly Arcade und zur ebenfalls nicht weit entfernten Burlington Arcade ist die Princes Arcade klein und eher unscheinbar.

Den Namen hat die Arcade von dem Princes Hotel, welches hier früher stand. Die Arcade wurde zwischen 1929 und 1933 gebaut, der Rest vom Hotel wurde in Büros umgenutzt. Unten blieb der Shoppingbereich, der von jeher vor allem auf den Bereich Boutiquen setzte. Auch wenn die Princes Arcade von den meisten Reisenden im Vergleich zu Piccadilly und Burlington Arcade als weniger sehenswert beschrieben wird, so hat sie doch ihre ganz speziellen Reize.

Die Shops sind klein, aber fein. Es gibt einige sehr spezielle Anbieter u. a. für Handschuhe, Hüte, Schuhe. Daneben gibt es eines der beliebtesten Geschäfte für Schokoladen und Pralinen (Prestat), einen guten Gin-Shop und einen Health und Wellness-Store. Schöne spezielle Shops, die preislich aber tendenziell auch im oberen Bereich rangieren.

 


Anzeigen