Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
London-Wegweiser, London von A-Z

Brücken in London » Richmond Lock

Richmond Lock

Richmond Lock and Footbridge ist eine Schleuse bzw. Staustufe der Themse im Südwesten der City. Die Schleuse verfügt über eine Fußgängerbrücke, welche Richmond Upon Thames mit St. Margaretís verbindet.

Das Lock wurde 1894 eröffnet, es dient der Wasserregulierung bis Teddington Lock und die Schiffbarkeit der Themse sicherzustellen. Richmond Lock hat drei Wehrfelder zu je ca. 20 Metern Breite, eine Schleuse und Bootsschleppe.

Die Schütze der Anlage werden vor und nach Hochwasser gezogen, dann nutzen die Schiffe die Wehrfelder der Anlage. Ansonsten werden die Schiffe über die Schleuse (ca. 76x8 Meter) geleitet. Der nächstgelegene größere Anleger ist Brentford Dock. Die Staustufe stellt sicher, dass sich flussaufwärts mindestens 1,72 Meter (5ft 8in) Wasser im Standardschifffahrtskanal bis zur Schleuse Teddington befinden

Die Fußgängerbrücke wurde im Grund deshalb realisiert, weil man zur Sicherung der Barrieren einen Überbau herstellen musste. Dieser Überbau wurde nach behördlicher Genehmigung in Form einer Fußgängerbrücke realisiert. Die war bis 1938 mautpflichtig, seither wurde die Nutzungsgebühr aufgehoben. Die Nutzung ist aber in der Regel nachts verboten.

Die Schleuse wird betrieben von der Port Of London Authority, es ist die einzige Schleuse in deren Eigentum.

Google-Anzeige

 
Anzeige