Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
London-Wegweiser, London von A-Z

Brücken in London » Waterloo Bridge

Waterloo Bridge

Waterloo Bridge ist eine Brücke über die Themse, welche zwischen Blackfriars Bridge und Hungerford bzw. Golden Jubilee Bridge ist. Die Brücke ist im Bereich einer Biegung der Themse gelegen, welche es nach Ansicht von Fachleuten besonders gute Ausblicke sowohl Richtung Westminster, Southbank mit London Eye und City Of London bis hin zum Canary Wharf ermöglicht.

Am Südende der Brücke ist die so genannten Southbank mit bekannten Zielen wie Royal Festival Hall, London Waterloo, Queen Elizabeth Hall, Royal National Theatre und BFI Southbank.

Am Nordende der Brücke ist das Somerset House.

Geschichte

Die Waterloo Bridge kann man zu den klassischen Themsebrücken Londons zählen, sie ist eine wichtige Verbindung, allerdings wirkt die Waterloo Bridge - alles in allem - reichlich unspektakulär. Die erste Brücke wurde von John Rennie um 1809/1810 geplant. Auftraggeber war die Strand Bridge Company, welche die Brücke als mautpflichtige Brücke betrieb Eröffnung war 1817, die ursprünglich Strand Bridge benannte Brücke wurde zum Andenken an den Sieg von Waterloo in Waterloo Bridge umbenannt, zugleich wurde aus der Betreiberfirma die Company of Proprietors of The Waterloo Bridge

Auch die Waterloo Bridge gehörte zu jenen Brücken, welche in den 1870ern nationalisiert wurden bzw. konkret dem Metropolitan Board Of Works unterstellt wurden. Auch in diesem Fall wurde nach Übernahme 1878 relativ zeitnah die Maut aufgehoben. Ab 1884 wurden erhebliche Abnutzungen an den tragenden Pfeilern festgestellt, der Zustand verschlechterte sich soweit, dass man die Brücke in den 1920ern kurzzeitig sperren musste und 1925 zur Sicherung ein Rahmengestell aus Stahl anbaute.

In den 1930er wurde vom London City Council der Abriss beschlossen, zugleich wurde eine neue Brücke nach Plänen von Sir Giles Gilbert Scott angekündigt. Ausführende Ingenieure waren Ernest Buckton und John Cuerel von Rendel Palmer & Tritton, die Arbeiten dauerten jedoch wegen des beginnenden II. Weltkriegs länger als geplant. Offizieller Baubeginn war 1937, eine Teilöffnung erfolgte im März 1942, offiziell wurde die Brücke im September 1942 eröffnet, die endgültige Fertigstellung erfolgte aber erst 1945.

Transport

Die nächstgelegene Underground Station ist Temple, der nächste Bahnhof ist Waterloo.

Google-Anzeige

 
Anzeige