Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Inhalt von A - Z » Shopping in London » Brunswick Centre

Shopping in London: Brunswick Centre

Brunswick Centre ist eine Mischbebauungsblock mit Wohneinheiten und Shoppingcentre. Das Gebäude ist in Bloomsbury Camden in London, etwa zwischen Brunswick Square und Russell Square gelegen. Das Gebäude aus den 1960 ern ist Grade II gelistet.

Die Planungen entstanden in den 1960ern, als man eine Reihe von alten und heruntergekommen Häusern der Georgianischen Zeit ersetzen wollte. Man übergab das Projekt sozusagen in Privathand, was zu der Zeit noch ungewöhnlich war. Begonnen wurde mit dem Bau 1967, Fertigstellung war zunächst 1972. Allerdings ist das mit dem Fertigstellen relativ zu sehen. Zunächst einmal konnte man nicht so groß bauen, wie geplant. Das Projekt hätte eigentlich bis hoch zur Euston Road reichen sollen, allerdings verweigerte das Verteidigungsministerium die Freigabe eines von ihnen beanspruchten Blocks. Zudem war das Geld nach der Realisierung knapp. So konnte man u. a. den geplanten Anstrich gem. Plan nicht mehr finanzieren. Auch mit der Suche nach Kaufinteressenten für die Wohnungen tat man sich schwer. So wurde der gesamte Wohnblock an das London Borough Of Camden verpachtet. Die Bauherren behielten das Eigentum am Gesamtgebäude und den Shoppingbereichen.

Insgesamt kam das Centre, wie zu erwarten, in London nicht sehr gut an. Aber die Zeit heilt alle Wunden, heute wird das Centre mehr oder weniger akzeptiert und das Gesamtensemble wurde sogar Grade II gelistet.

Das war im Jahr 2000, gerade als das Centre einen gewissen Sanierungsstau zu verzeichnen hatte. Es gab viele Leerstände und man wollte dem Verfall mit einem Sanierungsprogramm begegnen. Dabei gab es dann die durchaus zu erwartenden Probleme bezüglich der schwierigen Eigentumsverhältnisse. Der Wohnraum war wie gesagt Sache des Councils und die Bewohner konnte sich nicht mit dem Plänen anfreunden. Nach langem hin und her wurde 2002 mit dem Projekt begonnen und 2006 war man soweit durch - aber doch nicht so ganz. Das Council war nicht bereit, die maroden Fenster der Wohnungen zu sanieren. Auch hier benötigte es etwas Zeit, letztlich begann man 2007 mit der dringend notwendigen Sanierung der Wohnungen im Außenbereich. Am Ende war sogar soviel drin, dass man das Gebäude in der seit 1972 nie aufgebrachten Farbe zu streichen.

Was lange währt. Das Centre nennt sich mittlerweile kurz The Brunswick, beinhaltet 560 Wohneinheiten, einige Shops, Cafes und Restaurants, einen Supermarkt und ein Kino. Es ist immer noch keine echte Schönheit, aber scheinbar ein ganz ordentliches Wohngebiet mit einer enstprechend funktionalen Infrastruktur.

 


Anzeigen