Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
London-Wegweiser, London von A-Z

Kirchen in London » St Etheldreda's Church in Holborn

St Etheldreda's Church in Holborn

St Etheldreda's Church ist eine Kirche am Ely Place in Holborn. Ebenda ist es ein Ort der stillen Einkehr in einem ansonsten sehr umtriebigen Umfeld - hier umgeben von Hatton Garden, dem großen Umschlagplatz von Preziosen aller Art.

St Etheldreda’s Church wurde 1290 von John De Kirkeby, Bishop of Ely und Treasurer of England unter Edward I gebaut, die Kirche diente zunächst bis 1570 als Stadtkapelle den Bischöfen von Ely. Es ist damit eine der ältesten noch existierenden katholischen Kirchen in England, wobei man mittlerweile Ss Leonard & Mary in Malton, North Yorkshire, als älteste katholische Kirche im Land betrachtet.

Benannt wurde die Kirche nach der angelsächsischen Aethelthryth bzw. Etheldreda, der Tochter von Königin Anna aus East Anglia. Etheldreda wollte Nonne werden, musste sich aber aus politischen Gründen mit König Egfrith verheiraten lassen. Sie bestand aber darauf, dass sie ungeachtet der Heirat ein Jungfrau bleiben wolle. Als Egfrith diese Vereinbarung brechen wollte, floh Etheldreda zurück nach Ely. Hier gründete sie eine religiöse Glaubensgemeinschaft und eine große Kirche auf den Ruinen einer alten Kirche von St Augustine. Etheldreda lebte ein vorbildliches Leben und machte sich sehr verdient, sodass nach ihrem Ableben im Jahr 679 die Bewunderung für ihre Person nicht nur anhielt, sondern anwuchs. Ihr Leichnam war, so wurde nach 'Umbettungen' berichtet, hunderte Jahre nach ihrem Ableben noch nahezu vollständig erhalten.

Ein kurzer geschichtlicher Blick

Die Geschichte der Kirche war ab der Phase der Reformation verständlicherweise schwierig. Immerhin war das Abhalten katholischer Messen lange verboten und damit verlor die Kirche ihre eigentliche Bedeutung. Der Bischof von Ely hatte zunächst aber noch die Besitzrechte und verpachtete Teile der Anlage - so kam es, dass in der Krypta zeitweise eine Kneipe untergebracht war und man auch Ideen hatte, eine Brauerei einzurichten.

Im frühen 17. Jahrhundert übertrug man St Etheldreda an den spanischen Botschafter in London, Count Gondomar. Damit begann eine kurze Phase erneuter katholischer Nutzung, denn St Etheldreda's wurde sozusagen zu spanischem Gebiet und der Botschafter konnte katholische Messen abhalten. Das spanische Legat erlosch nach zwei Jahren, als Gondomar nach Zwistigkeiten zwischen England und Spanien das Land verließ. Die Kirche wurde vom damaligen Bischof von Ely, Matthew Wren (Onkel von Christopher Wren) bis zu seiner Inhaftierung 1641 genutzt. Während des folgenden Bürgerkriegs wurden Palast und Kirche beschlagnahmt und als Gefängnis bzw. Hospital genutzt. Unter Cromwell wurde der Palast praktisch komplett zerstört ebenso wie die Gartenanlagen.

Über einen Act Of Parliament von 1772 wurden den Bischöfen von Ely das Recht eingeräumt, St Etheldreda's an die Krone zu verkaufen und die wiederum verkaufte an Charles Cole. Er formte den Ely Place, die Kapelle erhielt er und ließ sie renovieren. St Etheldreda's öffnete wieder, es begann aber eine doch sehr instabile Phase. Ab 1820 nutzte die National Society For the Education Of The Poor St Etheldreda, die hier kurzzeitg versuchte, katholische irische Einwanderer zum Anglikanischen Glauben zu konvertieren.

1836 wurde die Chapel von Anglikanern genutzt, ab 1843 von walisischen Protestanten, die hier Messen in walisisch anboten. 1874 wurde die Kirche zum Verkauf angeboten und auf einer Aktion vom katholischen Pfarrer William Lockhart für £5,400 erworben. Bemerkenswert: an der Auktion nahmen walisische Bieter teil, welche scheinbar von einem wohlhabenden Stahlproduzenten unterstützt wurden und Lockhart eigentlich hätten überbieten können. Durch ein Missverständnis boten die Waliser aber nicht mehr weiter und Lockhart erhielt für die relativ geringe Summe die Anlage. Er ließ u. a. Krypta und Kirche aufwändig restaurieren und diese in den Zustand aus dem 13. Jahrhundert zurückbauen. Die Renovierungsarbeiten wurden 1878 abgeschlossen, die Kirche erhielt über den Duke Of Norfolk ein für sie wichtiges Relikt, einen Teil der Hand St Etheldreda's, welchen man am Hochaltar aufbewart.

Seit 1925 steht St Etheldreda's unter Denkmalschutz.

Hinkommen

St Etheldreda’s ist am Ely Place in London. Die nächste Tubestation ist Chancery Lane an der Central Line bzw. Farringdon an Circle, Hammersmith & City and Metropolitan Lines.

Die Buslinien 8, N8, 390, 521 halten in High Holborn, die 63 an der Farringdon Road.


 
Anzeige