Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Sehenswürdigkeiten » Albert Memorial

Albert Memorial

Das Albert Memorial ist ein Denk- bzw. Ehrenmal in den Londoner Kensington Gardens.

Albert Memorial
Albert Memorial

Dieses monumentale Mal wurde von Königin Victoria zu Ehren ihres 1861 verstorbenen Ehegatten Prinz Albert in Auftrag gegeben oder genauer: sie bestand darauf, dass für ihren Ehegatten ein Memorial gebaut wird, welches seinem Andenken gerecht würde. Im Grund gab es damals schon einige andere Memorials für den landesweit beliebten Prinzen (die aber allesamt nicht ganz so prunkvoll waren, wie es dieses wurde). Dieses Ehrenmal ist in jedem Fall beeindruckend, nachts wird es beleuchtet und erhält dadurch noch etwas mehr Glanz.

Die Stadt London nahm die Sache damals in die Hand, sammelte Geld und man legte Queen Victoria zwei Entwürfe (von vielen) vor. Die Wahl fiel auf den Entwurf von George Gilbert Scott, welcher ein prunkvolles Memorial im Stil des gotischen Revival vorlegte.

Die veranschlagten Kosten waren gewaltig, sie beliefen sich letztendlich auf immerhin umgerechnet 10 Millionen Pfund. Darüber gab es auch heftige Diskussionen, unabhängig der Beliebtheit des Prinzen. Am Ende stimmte man den Plänen aber zu.

Offiziell eröffnet wurde das Memorial von Victoria im Jahr 1872. Die eigentliche Statue Alberts wurde erst später im Memorial aufgestellt. Der Auftrag ging zunächst an Carlo Marochetti, der bei Queen Victoria hoch im Kurs stand. Dessen erster Entwurf wurde jedoch von Scott abgelehnt. Marochetti starb 1867, weshalb der Auftrag an John Henry Foley ging. Er schuf ein Modell, welches 1870 im Monument aufgestellt wurde und bei Queen Victoria auf Zustimmung stieß. Daraufhin wurde die Modellvorgabe in einer Gießerei in Bronze gegossen und 1875 im Memorial enthüllt.

Das gesamte Monument spiegelt ansonsten in üppiger Weise die glorreichen viktorianischen Zeiten wieder - jede Menge Skulpturen und Arbeiten am Monument huldigen damaliger englischer Stärke in Form des Industrialismus, der Landwirtschaft, der Kunst und allgemein der Weltkarte, auf der England praktisch auf jedem Kontinent stark vertreten war.

Seit 1970 ist das Memorial Grade I gelistet. Es wurde in den 1990 grundlegend saniert, aber wohl nicht in jedem Fall mit befriedigendem Ergebnis. So oder so ist es eindrucksvoll und sehenswert. Jeden ersten Sonntag im Montag gibt es offizielle Führungen, welche Besuchern etwas tiefere Einblicke in das Bauwerk geben.

Adresse: Das Albert Memorial steht im Kensington Garden an der Albert Memorial Road, gegenüber der Royal Albert Hall.

Kensington Gardens an sich öffnet normalerweise um 06.00 Uhr morgens und schließt bei Einbruch der Dämmerung. Führungen beim Albert Memorial gibt es in der Regel immer am ersten Sonntag im Monat von März bis Dezember.

Hinkommen

Tube/Underground

Lancaster Gate & Queensway (Central Line), Bayswater (District Line), High Street Kensington (Circle und District Lines)

Bus

nächste Bahnhöfe: Paddington, Victoria.


Anzeige