Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Theater in London » Sadler's Well Theatre, Lilian Baylis Studio und Peacock Theatre

Sadler's Well Theatre, Lilian Baylis Studio und Peacock Theatre

Sadler's Wells Theatre ist die Bezeichnung eines Theaters mit Ursprung an der Rosebery Avenue. Mittlerweile kann man von einer Gruppe sprechen, dem neben Sadler's Well das Lilian Baylis Studio und das Peacock Theatre im West End von London angehören.

Das Sadler's Well ist ein Theater mit langer Historie, allerdings schaffte es das Sadler's Well selten in die erste Reihe der Theater an sich. Erst seit den 1990ern konnte es sich vor allem im Bereich Tanztheater eine bedeutende Rolle erarbeiten.

Dabei ist die Geschichte des Theaters ganz interessant. Gegründet wurde es um 1683 von Richard Sadler. Der stieß an der Stelle auf Quellen, welche er als heilsam vermarktete. So entwickelte sich zunächst eine Art Heilbad mit einer Venue namens Musick House. Es war damit erst das zweite Theater, welches nach der englischen Restauration in London eröffnete. Allerdings schaffte es das Sadler's Well nie wirklich ganz nach oben. Die große Zeit als Badeanstalt war bald vorbei, als Theater stand das Haus lange im Schatten der sogenannten königlichen Theater. Die hatten das Monopol auf die Aufführung von Dramen und so konnten andere Theater in traditionellen Bereich kaum mehr als Lückenbüßer sein.

Etwas besser wurde das mit dem Theatres Act von 1843, welcher das Monopol der Theatres Royal bezüglich der Aufführung von Dramen aufbrach. Das Sadler's Well konnte davon kurze Zeit profitieren und machte sich einen guten Namen als Shakespeare Theater. Dem kurzen Aufschwung folgte aber bald wieder ein Abschwung, gegen Ende des 19. Jahrhunderts war das Sadler's Well nicht mehr sehr gefragt. Man dachte damals wohl daran, das Theater wieder komplett in einen Badebetrieb umzunutzen. Daraus wurde nichts, kurze Zeit diente es als Roller-Skater Anlage und später als Boxarena.

Die Geschichte blieb wechselvoll, mit mehr Tiefen als Höhen. Es folgten einige Wiedereröffnungen und Schließungen. Eine wichtige Phase war sicherlich die Übernahme durch die damalige Betreiberin des Old Vic, mit dem die Weichen auf Ballett, Tanztheater und Oper gelegt wurde. Sowohl Opera Company als auch Ballet Company des Sadler's machten sich einen sehr guten Namen, so gut, dass beide abgeworben wurden. Die Opera Company verließ das Well schon 1968 Richtung London Coliseum. Das Ballett wurde mehrfach abgeworben, kam wieder zurück ist aber seit 1987 in Birmingham aktiv.

1988 wurde das Lilian Baylis Theatre eröffnet. Hoffnungen, dass sich hier dauerhaft eine Theatre Company etablieren kann, zerschlugen sich schnell. Nach einem Führungswechsel erfolgte ein kompletter Umbau mit Unterstützung der National Lottery. Das neue Sadler's Well heutiger Prägung wurde 1998 eröffnet.

Die alten Quellen sind auch nach dem Neubau noch zugänglich, sie befinden sich unter dem Gebäude. Das neue Sadler's bietet mit dem Lilian Baylis Platz für 1.500 Menschen. Außerdem gehört das Peacock Theatre zum Sadler's Well. Im Sadler's Well behielt man den Schwerpunkt Tanztheater fest im Auge. Seit 2004 findet hier das internationale Hip Hop Festival Breakin' Convention statt, von Sadler's kam z. B. auch das wegweisende Projekt zero degrees. Seit 2009 ist Sadler's Well auch Austragungsort des Global Dance Contest

Das Theater verfügt über ein Cafe, das Fox Garden Court Cafe.

Die Ticket Office ist von Montag bis Samstag 10.00 bis 20.00Uhr offen.

Hinkommen

Adresse: Sadler's Wells Theatre & the Lilian Baylis Studio Rosebery Avenue London EC1R 4TN

Beim Theater gibt es eine Bushalte, welche von dne Linien 19, 38 and 341 bedient wird.

Die nächste Tubestation ist Angel (Northern Line City Branch).

The Peacock

Adresse The Peacock: Peacock Theatre Portugal Street LondonWC2A 2HT

Tube: Holborn, Temple

Bus

High Holborn 8, 19, 38, 22B, 25, 188, 501, 521

Kingsway 1, 68, 91, 168, 171, 188, 501, 505, 521, X68

Aldwych/Strand 4, 11, 15, 23, 26, 76, 171, 341

Map


Anzeige