Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Inhalt von A - Z » Museen in London » Faraday Museum

Faraday Museum

Das Faraday Museum ist ein Museum im Royal Institution in London. Als Teil der Royal Institution wurde das Museum im Jahr 1973 eröffnet, sozusagen zu Ehren des großen Physikers Michael Faraday, welcher auch der Allgemeinheit aus dem Bereich Elektrotechnik bekannt sein dürfte (Faradayscher Käfig, Faradaysche Gesetze usw.).

Faraday spielt eine Hauptrolle, es gibt z. B. eine Nachbildung seines Labors und einen Bereich, welcher vornehmlich Apparate und Instrumente Faradays zeigt. Das ist aber nur ein Teil des Gesamtprogramms. Ganz allgemein geht es der Royal Institution darum, den Wechsel in der Wissenschaft seit 1790 zu belegen. Dazu hat man die Räumlichkeiten auf drei Etagen gut ausgestattet.

Die größte Ausstellung befindet sich im Untergeschoss mit einer Geschichte z. B. zur Entwicklung des ersten Transformators und einem der Highlights, der Nachbildung von Faradays Labor. Interaktive Tour zum Labor: http://www.rigb.org/our-history/michael-faraday/magnetic-laboratory

Im Erdgeschoss geht es um das Museum an sich und die Menschen, die irgendwie in Vebindung mit dem Museum bzw. dem Royal Institution stehen.

Im 1. OG geht es auch um das RI und seine Geschichte, hier vor allem in Bild, Ton oder Film.

Der Zutritt zum Museum ist kostenlos. Geöffnet ist Mo Fr (außer Bank Holidays) von 08.00 bis 18.00Uhr. Geschlossen bleibt das Museum bei privaten Events. Daher lohnt ein Anruf von Anreise: Tel +44 (0)20 7409 2992

Adresse: The Royal Institution 21 Albemarle Street London W1S 4BS

Map

Anzeigen