Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Persönlichkeiten Londons » Sir Francis Bacon

Francis Bacon

Francis Bacon wurde 1561 in London geboren und verstarb 1626 in Highgate. Bacon ist in unseren Breitengraden vor allem als Philosoph bekannt. Heute nutzt man gerne einige seiner berühmte Zitate und Redensarten. Allerdings war Bacon zu seiner Zeit auch ein bedeutender Staatsmann. Bacon zählt zu den wichtigsten Vertretern des Empirismus.

Bacon kam aus sehr gutem Haus. Sein Vater war Hüter des königlichen Siegels. Ich denke, dass der Job früher extrem wichtig war. Francis Bacon genoss eine extrem umfangreiche und gute Ausbildung. Allerdings stellte sich nach dem Tod seines Vaters wohl heraus, dass dieser seinen Nachkommen praktisch nichts hinterlassen hatte. Francis Bacon nahm eine berufliche Tätigkeit auf, studierte nebenbei aber Jura. Nach Abschluss des Studiums gelang es Francis Bacon, zu einem der berühmtesten Juristen aufzusteigen. Dadurch wurde es ihm auch möglich, die politische Bühne zu betreten. Auch hier konnte er schnell Berühmtheit erlangen. 1603 wurde er zum Ritter geschlagen. 1607 wurde er Generalstaatsanwalt. 1613 wurde er Generalfiskal, was wohl über dem Generalstaatsanwalt stand. 1617 wurde er zum Großsiegelbewahrer benannt und 1618 zum Lordkanzler. Die Jahre bis zu seinem Tod waren zuerst geprägt durch eine Verurteilung wegen Veruntreuung. Danach zog sich Bacon wohl zurück und kümmerte sich wieder um philosophische Studien.

Man stellt Bacon, in seiner Eigenschaft als Jurist, heute als einen ziemlich harten und unnachgiebigen Mann dar. Andererseits wird seine Rolle als Philosoph heute sehr gewürdigt. Dabei prägte Bacon vor allem den Empirismus. Dies kam daher, weil Bacon nichts von fruchtloser Debatte und Diskussion hielt. Nach seiner Meinung war es wichtiger, Dinge durch Experimente nachweisen zu können. Bacon widmete sich dieser Richtung später sehr stark. Er versuchte Dinge durch empirische Studien zu beweisen. Bei einem dieser Versuche zog er sich angeblich eine Erkältung zu und diese führte zu einer Lungenentzündung mit tödlichem Verlauf.

 


Anzeigen