Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

In London Unterwegs » London Overground

London Overground

London Overground ist, mehr oder weniger, die Sammelbezeichnung für das (größtenteils) überirdische S-Bahn Netz in London. Wenn man so will, ist es das überirdische Pendant zur Tube. Zumindest gehört die Overground zur TfL, welche damit wohl ihre Position gegenüber der National Rail in London stärken möchte.

Im Prinzip vergibt die TfL (Betreiber der Tube) eine Art Franchise. Betreiber von London Overground ist das Unternehmen London Overground Rail Operations (LOROL). LOROL wiederum ist ein Joint Venture, an dem MTR Corporation und DB Regio je zur Hälfte beteiligt sind. Die Deutsche Bahn hängt außerdem seit 2008 durch den Kauf der Laing Rail von Henderson in erweitertem Maß in dem Geschäft mit der TfL.

Das als London Overground bezeichnete Schienennetz besteht in der Form seit 2007, es baut aber auf den alten Strecken von Silverlink Metro auf und hängte die umgebaute Underground-Strecke der East London Line dran. In dieser ehemaligen U-Bahnlinie geht es ab und zu unter die Erde, z. B. durch den legendären Thames Tunnel.

London Overground ist schwerpunktmäßig rund um das Zentrum von London in der Tarifzone 2 angelegt.

Das Netz von London Overground umfasst folgende Strecken:


Anzeigen