Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

In London Unterwegs » Autofahren in London

Autofahren in London

Autofahren in London ist keine reine Freude. Ich bin persönlich noch nie mit dem Auto in London unterwegs gewesen, manchmal treibt einem das bloße Zuschauen schon den kalten Schweiß auf die Stirn. Um in London Auto fahren zu können, bedarf es vieler löblicher Eigenschaften. Zum einen muss man Geduld haben. Dazu braucht man Geduld, und dazu noch etwas Geduld. Das ist kein Witz. In London kann schon mal Hektik aufkommen, besonders in der Rush Hour. Wer sich davon anstecken lässt, der hat verloren. Die Stadt hat, wegen der prekären Verkehrslage, die so genannte Congestion Charge eingeführt. Diese wird als Innenstadtmaut bezeichnet, sie war aber eigentlich als eine Stauvermeidungsgebühr geplant. Mit Einführung der Charge wurde der Verkehr auch spürbar entlastet, dennoch ist auf den Straßen Londons nach wie vor der Bär los.

Dazu kommt noch, dass Parkplätze in London ein rares Gut sind. Leider ist man hier auch gegenüber Menschen mit Behinderung nicht gerade sehr entgegenkommend. Es gibt grundsätzlich nicht sehr viele spezielle Behindertenparkplätze und die, welche es gibt, sind nicht billiger als alle anderen. Selbst die nationale Behindertenplakette hat in vielen Teilen der City praktisch keine Gültigkeit oder bringt letzten Endes eben keinen Nutzen. In der Summe kann ich daher nur empfehlen: nicht mit dem Auto nach London, wenn es irgendwie zu umgehen ist. Wer trotzdem rein muss oder will, sollte eben vor allem Geduld mitbringen. Und er sollte sich bestens mit den Regeln auskennen. Diese kann man sich vorab besorgen, den Highway Code etwa erhält man bei den einschlägigen Automobilclubs (Automobile Association,Royal Automobile Club). Ausländische Führerscheine gelten in Großbritannien normalerweise maximal 12 Monate ab letzter Einreise.

Interessanterweise boomt in London, trotz der oft angespannten Situation, das Angebot an Mietwagen. Es gibt unzählige Anbieter, zweifellos auch bedingt durch die Nähe der Flughafen Stansted, Gatwick und Co. Seit hier die umtriebigen Easy Macher mit Easy Car ins Geschäft eingestiegen sind, hat sich an der Preisfront einiges getan. Mietwagen erhält man jetzt zu recht annehmlichen Preisen.


Anzeigen