Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Stadtviertel Londons » Camden

Camden

Camden (mit dem Zentrum Camden Town) ist ein District und Stadtteil im London Borough Camden im Nordwesten des Zentrums von London. Um die Begriffe noch einmal etwas zu klären: Camden Town ist sozusagen das zentrale Viertel des Districts Camden, der wiederum ist Teil des Borough Of Camden.

Früher war Camden Teil von Kentish Town bzw. des Parish St. Pancras, ab 1791 wurde Camden als Wohnbezirk ausgewiesen und wurde mit den großen Bahnhöfen King's Cross, St. Pancras und Euston sowie den Kanalbooten auf dem Regents Canal zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt Londons. Im 20. Jahrhundert nahm die Bedeutung der kommerziellen Schifffahrt auf dem Kanal jedoch kontinuierlich ab und der ohnehin nicht gerade gute Ruf Camdens verschlechterte sich weiter.

Wie in vielen anderen "Problembezirken", versuchte die Stadt ihr Heil auch in Camden vor allem mit dem sozialen Wohnungsbau. Das Konzept war klar und einfach: man wollte die gesamte Struktur etwas auf Vordermann bringen und zugleich bezahlbaren Wohnraum anbieten. Im Fall von Camden zog das ab den 1960ern sehr viele Künstler an, was wiederum das Gesicht Camdens nachhaltig prägen sollte. Es bildete sich eine bunte und schillernde Szene, in den 1990ern galt Camden als Inbegriff des Brit-Pop, Bands wie Blur und Oasis gaben in Camden ihre ersten Gigs und machten Camden zur gefühlten Heimat des Brit Pop. Auch MTV wählte als Sitz Camden. Eine der berühmtesten Bewohnerinnen Camdens war dabei sicherlich Amy Winehouse. Ihre letzte Wohnadresse am Camden Square wurde nach ihrem Tod zu einem Wallfahrtsort für Fans.

Camden Lock
Gerne farbenfroh: Geschäftsfront in Camden

Grundsätzlich prägte die kulturelle Szene Camden bzw. Camden Town stark. Von vielen Betrachtern wird die einstige graue Maus als eines der interessantesten und vielschichtigsten Stadtviertel Londons bezeichnet. Die Angebote sind in jedem Fall vielfältig. Wer ausgehen möchte, der findet in Camden nachts immer eine Anlaufstelle. Wer auf Märkten stöbern will, findet auf den Camden Märktenso ziemlich alles (kann aber auch viel Geld los werden…).

Der District Camden in der Kurzbeschreibung

Zentrum des Districts ist wie erwähnt Camden Town. Hier befinden sich die großen Straßen Camden High Street und Chalk Farm Road. Camden Town ist Teil der Underground Northern Line.

Etwas südlich befindet sich Euston mit dem Bahnhof Euston.

Unweit von Euston befindet sich King's Cross mit der King's Cross Station und dem mittlerweile wichtigen internationalen Bahnhof von St. Pancras. King's Cross war lange Zeit ein echtes Sorgenkind mit sozialen Brennpunkten, wie man sie auch in Deutschland von großstädtischen Bahnhofsgebieten kennt. In den letzten Jahren wurde viel getan, nicht zuletzt weil viele Touristen in St. Pancras ankommen und man ihnen vielleicht nicht gleich den schlechtesten Eindruck bieten will.

Im Nordosten befindet sich Kentish Town. Dieses Viertel erreicht man über die Camden High Street und die Kentish Town Road. Kentish Town unterscheidet sich von den anderen vorgenannten Vierteln, hier ist alles etwas ruhiger und gediegener. Es ist davon auszugehen, dass hier auch die Wohnungspreise dementsprechend höher liegen.

Sehenswürdigkeiten in Camden (Auswahl)

Camden Lock
Regent's Canal Camden, hier Camden Lock wo der Camden Lock Markt beheimatet ist

Die Camden Town Markets

Camden legte, wie erwähnt, zunächst vor allem durch die kulturelle Szene zu. Nach meiner vieler Fachleute ging es mit dem District aber erst so richtig aufwärts, als man ab 1973 die Camden Markets ins Leben rief. Dadurch wurde Camden zu einem Marktzentrum in London, an Markttagen brummt es daher in Camden. Und viele Besucher kommen vor allem wegen der Märkte.

Wichtige Märkte in Camden sind:

Ausgehen, Nachtleben

In Camden gibt es immer noch eine Vielzahl gut besuchter Pubs und Clubs (Devonshire Arms, The Dublin Castle, The Edinboro Castle ,The Good Mixer, Hawley Arms, Jazz Café, The World's End…). Besonders die Auswahl an Musikclubs ist auserlesen, eine kleine Auswahl:

Unterkünfte

Camden bietet einige (bezogen auf London) relativ günstige Unterkunftsmöglichkeiten, u. a. das Camden Inn (Bayham Street), St. Christopher's Camden (Camden High Street) und das Youth Hoste St. Pancras (Euston Road).

Die meisten Angebote bewegen sich jedoch im für London typischen Segment und sind damit selten wirklich günstig (Camden Lock Hotel, Holiday Inn, Corner House Hotel usw.).

Transport und Verkehr

Camden ist verkehrstechnisch nach wie vor sehr gut erschlossen und eine Art Knotenpunkt in London. Die wichtigen Linien der Underground führen durch Camden. Wichtige Tubestations in Camden sind Euston (Victoria, Northern), King's Cross/St. Pancras (Circle, District, Hammersmith & City, Northern, Piccadilly, Victoria), Mornington Crescent (Northern, Charing Cross tlw.), Camden Town (Northern), Chalk Farm (Northern), Kentish Town (Northern)

Wer nicht Underground fahren möchte, der kommt nach Camden auch jederzeit sehr gut per Bus. Durch die großen Bahnhöfe befinden sich in Camden auch Knotenpunkte der Buslinien. Gerade in King's Cross und Euston befinden sich riesige Busbahnhöfe. Nachts verkehrt die N5 nach Camden.

In Camden gibt es auch drei Haltestellen der London Overground (S-Bahn): Camden Road (North London Line), Kentish Town West (North London Line) und Euston (Watford DC Line)

Wie erwähnt ist Camden eines der Bahnzentren in London mit den drei großen Bahnhöfen Euston, St. Pancras und King’s Cross.

Regent's Canal

Der Regent's Canal verläuft im Norden von Camden Town. Früher war es eine von Kanalbooten sehr gut frequentierte Lebensader, heute spielt der Canal als Verkehrsweg keine Rolle mehr. Im Sommer sind die Bootsfahrten auf dem Kanal aber nach wie vor sehr beliebt.

 


Anzeige