Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Persönlichkeiten Londons » Pete Townshend

Persönlichkeiten Londons: Pete Townshend

Pete Townshend wurde 1945 in Ealing/London geboren. Townshend ist in erster Linie Rockmusiker, und dort einer der einflussreichsten überhaupt. Townshend ist für mich einer der wichtigsten Songwriter der Rockgeschichte. Was Townshend alleine an Songs für The Who geschrieben hat, das würde schon ausreichen. Dazu legte Townshend aber auch solo immer wieder vorzügliche Alben vor. Pete Townshend's Umgang mit der Gitarre war stilprägend, vor allem was die Rhythmusgitarre angeht. Bemerkenswert waren auch seine Keyboardsounds - man denke nur an das geniale Intro von Baba O'Riley.

Nachdem der Who Drummer Keith Moon gestorben war, war die Luft aus The Who raus. Die Band bestand zwar mehr oder weniger weiter, aber in den Folgejahren konzentrierte sich Townshend mehr auf seine Solosachen. Nach dem Tod des Bassisten John Entwistle im Jahr 2002 schien die Geschichte von The Who endgültig beendet. Townshend und Sänger Daltrey scheinen aber nach wie vor in Kontakt zu sein. So gibt es immer wieder Gerüchte über eventuelle neue Taten unter dem Namen The Who. Im Jahr 2006 gab es eine groß angelegte Tour von The Who, u. a. mit Zak Starkey (Sohn von Ringo Starr) an den Drums. Auch im Jahr 2008 gaben sich Daltrey und Townshend wieder einmal die Ehre.

Townshend hat schon einige weniger schöne Dinge in seinem Leben hinter sich gebracht. Der Mann war immer wieder anfällig für Suchtprobleme. Nach eigenem Bekunden ist er auch schon seit langem schwerhörig. Eine der unschönsten Geschichten war eine völlig unsinnige Anklage gegen Townshend, nachdem ihn eine übereifrige Polizeioperation gegen Pädophilie in eine Liste Pädophiler aufnahm. Die Vorwürfe gegen Townshend waren nach heutigem Kenntnisstand gänzlich aus der Luft gegriffen, ganz im Gegenteil engagierte sich Townshend mit einem Projekt gerade gegen den Missbrauch von Kindern. Etliche Kinderschutzorganisationen haben sich hier vor Townshend gestellt und seine Aufnahme in die Liste als falsch bezeichnet.

Google-Anzeigen

Amazon-Anzeigen

 


Anzeigen