Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Persönlichkeiten Londons » Robert Baden-Powell

Robert Baden-Powell

Baden-Powell, da denkt mancher Gitarrist an den bekannten Gitarristen. Allerdings hat Robert Baden-Powell damit eher weniger zu tun. Robert Baden-Powell wurde vor allem dadurch bekannt, dass er die Pfadfinder gründete. Robert Baden-Powell wurde 1857 in London geboren und verstarb 1941 in Kenia. Der Mann wurde mit Ehrungen geradezu plakatiert. Einige erhielt er für Leistungen beim Militär, mehr für sein weiteres Lebenswerk. Er wurde zum Baron ernannt und war Träger von vier sehr wichtigen britischen Orden. Robert Baden-Powell scheint ein ziemlich guter Soldat gewesen zu sein. Er soll wesentlich zu einer Beruhigung u. a. der Situation in Südafrika beigetragen haben. Kurz vor seiner Pensionierung konnte sich Baden-Powell einen Traum erfüllen und kümmerte sich um seine Idee eine Pfadfinderschaft zu entwickeln. Sein weiteres Wirken ist erstaunlich, der Mann hat einiges von sich gegeben. Er veröffentlichte 1908 ein pädagogisches Buch, das heute zu den wichtigsten der Zeit gezählt wird. Damals prägte er den heute noch gültigen Lehrsatz vom Learning By Doing. Baden-Powell schrieb damals die Gesetze der Pfadfinder auf. Nach meinem Kenntnisstand haben diese noch heute Gültigkeit.

 


Anzeigen