Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Inhalt von A - Z » Museen in London » London Motorcycle Museum

London Motorcycle Museum

London Motorcycle Museum ist ein Motorradmuseum in Greenford. Das ist etwas außerhalb der Stadt, ca. 20km westlich der City Of London.

Wie der Name schon sagt, geht es um Motorräder. In dem Fall geht es primär um mehr oder weniger klassische britische Motorräder. Gründer des Museum bzw. vielmehr der Sammlung ist Bill Crosby. Er begann in den 1960ern mit dem Aufbau einer privaten Sammlung britischer Klassiker. Die waren bis 1979 in Syon Park ausgestellt, später an wechselnden Orten bis man diese Location fand. Das Museum wird von Bill und seiner Familie sowie freiwilligen Helfern betrieben und ist verbunden mit dem British Motorcycle Charitable Trust. Für Motorradfans ist das Museum eine echte Fundgrube, vor allem, wenn man auf die britischen Klassiker steht. Davon gibt es jede Menge. Nachfolgend eine kleine Auswahl (Angabe Jahr und Type):

Triumph

BSA

Velocette

Norton

Royal Enfield

Raleigh

Sunbeam

Excelsior

Vincent

AJS

Matchless

Ariel

Phelon/Moore Panther

Sonstige

Adresse: Ravenor Farm, 29 Oldfield Lane South, Greenford, UB6 9LB

Geöffnet ist Samstag, Sonntag und Montag 10.00 bis 16.30, letzter Einlass 16.00 (spezielle Öffnungszeiten sind auf Anfrage möglich!)

Hinkommen

An der A40 in Greenford, West London. Nachste Station ist Greenford, in der Nähe gibt es Bushalten der Linien E1, E2, E6, E7, E10,105,92.

Map

Anzeigen