Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Inhalt von A - Z » Museen in London » Freud Museum London

Freud Museum London

Das Freud Museum widmet sich dem großen Psychologen Sigmund Freud, der eine kurze Zeit seines Lebens in London verbrachte. Die letzte Adresse war 20 Maresfield Gardens in Hampstead, hier hat man auch dieses Museum eingerichtet.

Freud flüchtete vor den Nazis aus Österreich und kam über Paris nach London. In diesem Haus lebte er nur ein Jahr bis zu seinem Tod. Seine Tochter Anna blieb bis zu ihrem Tod im Jahr 1982 hier sesshaft und legte testamentarisch fest, dass dieses Haus nach ihrem Tod zu einem Museum gemacht werden soll. Dem kam man nach, das Museum wurde 1986 offiziell eröffnet.

Im Erdgeschoss untergebracht ist Freud's Studierzimmer, die Bücherei und das Esszimmer. Hier hat man auch einen kleinen Shop integriert. Im ersten Geschoss ist ein Filmraum, Anna Freuds Zimmer und ein Ausstellungsraum mit zeitgenössischer Kunst und Stücken zum Thema Freud. Die meisten Einrichtungsgegenstände stammen noch aus der Zeit, als Freud nach London kam. Dazu kommt eine Sammlung an Antiquitäten von Freud. Das bekannteste Ausstellungsstück dürfte aber die berühmte Freud'sche Couch sein, welche für viele Menschen sozusagen synonym für die Psychoanalyse steht.

Einige der Zimmer wurden mittlerweile zu Büros umfunktioniert und sind nicht zugänglich.

Das Freud Museum ist normalerweise von Mittwoch bis Sonntag, 12.00 bis 17.00Uhr geöffnet.

Adresse: 20 Maresfield Gardens, Hampstead, London NW3 5SX

Hinkommen

Wer zum Museum möchte, sollte sich vor allem Finchley Road merken. Dort ist eine Tubestation, der Bahnhof und Haltestelle für Busse ((13, 113, 187, 268 und C11).

Map

Anzeigen