Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Museen in London » Bramah Museum

Bramah Museum Of Tea And Coffee

Im Museum dreht sich alles - aber wirklich alles - rund um das Thema Kaffee und Tee. Erstaunlich, was man dazu alles zusammentragen kann. Das kann sich sehen lassen und dürfte so manchen Kaffee- oder Teetrinker überraschen. Die Betreiber haben wirklich alles rund um das Thema aus aller Welt zusammengetragen. Man erfährt viel zur Geschichte von Kaffee und Tee, zu allerlei Gegenständen der Tee- und Kaffeezubereitung und der Kaffee- und Teezubereitung selbst. Gegründet wurde das Museum von Edward Bramah.

Wechselvolle Geschichte nach Bramahs Tod

Bramah gründete es am Butler's Wharf, danach zog man mit dem Museum zweimal um, bis man im Wilcox House in der Southwark Street landete. Nach dem Tod von Gründer Edward Bramah im Januar 2008 war allerdings die Situation ums Museum unklar. Bramah hatte das Museum mit der Sammlung zuvor an den Bauträger Don Riley verkauft. Das Museum wurde nach Bramahs Tod geschlossen, es war die Rede von einem neuen Gebäude. Riley plante den Bau zwischen Calvert-Gebäude und St. Margaret Court. Der Bau wurde gestoppt, weil Riley den Aushub ohne erforderlichen Genehmigungen begann. Riley klagte gegen den Baustopp durch das Southwark Council, das Council bekam aber im Jahr 2009 Recht. Nach einer Begehung vor Ort konnten sich Council und Museumsbetreiber anscheinend soweit verständigen, dass das Museum unter bestimmten Auflagen (Öffnung nur noch an Wochentagen) neu realisiert werden kann. Das war im Juli 2010. Seither hat man das Museum jedoch nicht wieder geöffnet.

Allgemeines

Das Bramah Museum befand sich zuletzt in der Southwark Street im Bezirk Borough, knapp zwei Minuten von der London Bridge Station entfernt.

Letzte Anschrift: Bramah's Museum of Tea and Coffee, 40 Southwark Street, London, SE1 1UN.

Underground Haltestelle : London Bridge

Anmerkung: zuletzt war das Museum geschlossen - lt. Website war es wegen Renovierungsmaßnahmen bis Ende 2009 geschlossen - tatsächlich hat es seitdem nicht mehr geöffnet. Über die Zukunft des Museum wird in Southwark scheinbar auch Stand 01.2015 beraten.

Offizielle Website »


Anzeige