Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details

Brücken in London » Millenium Bridge

Millenium Bridge

Die Millenium Bridge verbindet die Tate Modern und St. Paul bzw. die Stadtteile City Of London und Southwark. Diese Brücke sollte eines der Vorzeigprojekte in London werden. Die Brücke ist im Prinzip eine Hängebrücke, die aber im Boden verankert ist. Dadurch hat man einen freien Blick nach allen Seiten. Die für die Stabilität wichtigen Seile liegen alle unterhalb der Fußgängerwege. Die gesamte Länge der Brücke beträgt ca. 325 Meter, die Brücke ist für eine Traglast von ca. 2.000 Tonnen ausgelegt. Allerdings fiel der Start ziemlich in's Wasser - oder fast. Die Brücke zeigte sich als nicht sehr stabil und geriet in starke Eigenschwingungen. Irgendwie wurden durch die Menschen Schwingungen erzeugt, die den Eigenschwingungen der Brücke entsprachen. Durch die entstehende Schieflage der Brücke versuchten die Menschen noch stärker, sich gegen die Steigung zu bewegen. Dadurch wurde die Schwingung der Brücke noch weiter erhöht. Die Brücke hat sich dann in gefährlichem Maß aufgeschaukelt. Sie musste zwei Tage nach der Eröffnung geschlossen werden. Danach wurde die Brücke zwei Jahre gesperrt. Es wurden zusätzlich Schwingungsdämpfer eingebaut. Seither stimmt alles, und die Londoner mögen ihre Millenium Bridge sehr.

Tipp: kostenlose Events von der RSPB

Mitarbeiter der Royal Society for Protection Of Birds stellen sich mir Teleskopen immer wieder auf der Millenium Bridge bzw. nahe dem Tate Modern auf und geben gerne kostenlose Infos und Einblicke in die Tierwelt Lodons, mehr dazu

Allgemeines

Underground Haltestelle : Blackfriars, St. Paul's oder Southwark


Anzeigen